Kinder fiebern ihrem großen Auftritt entgegen

Am 3. und 4. November führen sie das Musical "Der Schmunzelstein" in Dogern auf - Insgesamt über 100 Akteure auf der Bühne

Kinder proben das Musical "Schmunzelstein" mit Annette Sperling in Dogern - Bild Doris Dehmel

Seit Wochen proben die kleinen Sängerinnen und Sänger für das Familienmusical. Der Schmunzelstein aus der Feder von Annette Sperling (rechts), das am Wochenende in der Dogerner Gemeindehalle aufgeführt wird. 

Seit Wochen proben die jungen Akteure für ihren großen Auftritt. Nun ist es endlich soweit: Am Samstag, 3. November um 17 Uhr und am Sonntag, 4. November um 15 Uhr hebt sich in der Dogerner Gemeindehalle der Bühnenvorhang für das Familienmusical „Der Schmunzelstein“. Unter der Regie von Annette Sperling, die nicht nur die Texte geschrieben, sondern auch die Musik komponiert hat, stehen insgesamt über 100 Akteure auf der Bühne. Engagiert bei der Probenarbeit sind seit Wochen mehr als 35 „Chorwürmer“ im Alter zwischen vier und zehn Jahren ebenso wie die Sonnenzwerge aus der musikalischen Früherziehung.

 

Mit dabei sind auch die kleinen Sängerinnen und Sänger aus dem Musikgarten und der Schulchor der Grundschule Buch, der von Annette Sperling geleitet wird, sowie einige Erwachsene, die als „Alte Hasen“ oder als ein bruttliger Kautz das Geschehen auf der Bühne bereichern werden. Eine große Unterstützung in der Vorbereitung hat Annette Sperling an ihren Chorhelferinnen Regina Eckert und Luisa Wichtel, die die Kleinen schon mal an der Hand nehmen und für deren persönliche Bedürfnisse im Einsatz sind.

Akteure fiebern Aufführungen entgegen

Mit Begeisterung fiebern die kleinen Akteure den Aufführungen entgegen. „Jedes Kind durfte sich aussuchen ob es eine Sprechrolle besetzen, eine Solistenrolle übernehmen oder seinen Part im Chor finden möchte“, versicherte Annette Sperling. Damit setzte sie einmal mehr ihren Standpunkt um: „Musik muss Freude machen“. Und genau diese war auch bei den wöchentlichen Proben zu spüren. In dem Familienmusical „Der Schmunzelstein“ hat Annette Sperling das Zusammenleben der Menschen und das oft nicht einfache Miteinander zum Thema gemacht.

Schmunzelkinder beweisen Mut

Die Geschichte handelt von den „Schmunzelleuten“, die anfangs in Harmonie miteinander leben. Doch plötzlich machen sich durch die Machtgedanken der „grauen Füchse“ Neid und Missgunst breit. Glücklicherweise beweisen die „Schmunzelkinder“ ihren Mut auch gegen die erwachsenen Schmunzelleute. Dabei werden sie unterstützt von den als Hasen dargestellten Dogerner Turnerfrauen einem brutteligen Senior und den funkelnden Sonnenzwergen. Der Eintritt ist frei und Einlass in die Gemeindehalle ist eine Stunde vor der jeweiligen Aufführung. Unterstützt wird auch dieses Musical von der hp.ebner stiftung pro dogern.

Erschienen im Südkurier und Alb Bote vom 30.10,2018 - Bild und Text: Doris Dehmel